You are here: Home

Windpocken

Windpocken werden durch einen Virus verursacht der hochgradig ansteckend
ist und beim Niesen, Husten und Sprechen weitergegeben wird
(Tröpfcheninfektion)- oder das einem, wie der Name sagt, buchstäblich
mit dem Wind zufliegt.
Bis zum Krankheitsbeginn vergehen bei Windpocken zwei bis drei Wochen.
Bereits einige Tage vor Ausbruch des Ausschlags bis zu dem Zeitpunkt, an
dem die Krusten abgefallen sind (etwa sieben bis zehn Tage nach Krankheitsbeginn),
kann die Krankheit auf andere Menschen übertragen werden.
Wer Windpocken hatte, ist in der Regellebenslang immun gegen die Erkrankung.
In manchen Fällen ruht das Virus über Jahre oder Jahrzehnte im
Körper, lebt dann wieder aufund ruft eine Gürtelrose (Zoster) hervor. Diese
Erkrankung zeigt - meist in einer gürtclförmigen Anordnung- denselben
Hautausschlag wie VVindpocken.

Weiterlesen...

Seite 5 von 6

Joomlart