You are here: Dreitagefieber
The News

Dreitagefieber

E-Mail Drucken PDF

Die Erkrankung wird von einem Virus verursacht. Die Übertragung erfolgt
beim Niesen, Husten oder Sprechen (Tröpfcheninfektion). Zwischen Ansteckung
und Beginn des Dreitagefiebers liegen ein bis zwei Wochen. Meist
sind Kinder im Alter zwischen sechs Monaten und zwei Jahren betroffen.
Drei Tage vor Fieberbeginn bis zum Auftreten des Ausschlags ist die Krankheit
ansteckend. Wer sie hatte, ist lebenslang immun.


Krankheitszeichen


• drei Tage lang hohes Fieber


• anschließend mehrere Tage lang kleinfleckiger, roter Ausschlag
ohne Fieber


Die Erkrankung beginnt mit plötzlich einsetzendem, hohem Fieber, das
drei Tage lang anhält. Am vierten Tag ist das Kind innerhalb weniger Stunden
fieberfrei, und es erscheint - hauptsächlich am Rumpf, manchmal auch
auf den Armen und Beinen - ein kleinfleckiger, roter Ausschlag, der an
leichte Masern erinnert. Dieser Ausschlag verschwindet meist nach zwei bis
drei Tagen wieder. Das Allgemeinbefinden des Kindes ist während der Erkrankung
relativ wenig beeinträchtigt. Danach kann es allerdings appetitlos
und sehr unruhig sein. Das Dreitagefieber ist eine harmlose Erkrankung im
frühen Kindesalter, die ohne Komplikationen verläuft. Wegen des schnellen
Anstiegs der Körpertemperatur zu Beginn kann es lediglich in seltenen Fällen
zu Fieberkrämpfen kommen.


Ärztliche Behandlung


Um sicher zu sein, dass es sich wirklich um das Dreitagefieber handelt, sollten
Sie mit Ihrem Kind auf jeden Fall den Arzt aufsuchen. Gegen das hohe
Fieber kann er Zäpfchen verordnen, darüber hinaus ist keine medizinische
Behandlung möglich und auch nicht nötig.


Was Sie selbst tun können


Senken Sie das Fieber ab 39 Grad mit Wadenwickeln oder Fieberzäpfchen

Joomlart